Tagesablauf

Kinder brauchen einen strukturierten Tagesrhythmus. Es gibt kaum ein pädagogisches Buch oder Thema, in dem das nicht als Erstes empfohlen wird. In unserer heutigen Zeit entwickelt sich alles schneller und wird hektischer, umso wichtiger ist es dagegen zu steuern und einen ruhigen, klaren Ablauf des Tages für die Kinder zu erschaffen.

Meine Eltern bitte ich alle Kinder bis spätestens 8:30 Uhr in die Einrichtung zu bringen, damit die Kinder bei den eingeleiteten Spielen und Tänzchen mitmachen können.

Zeitlicher Ablauf

Ab 6:30 Uhr können die Eltern ihre Kinder in die Einrichtung geben. Zuerst findet die Begrüßung statt, das Kind darf sich von den Eltern verabschieden und kommt zu mir oder anderen Kindern, ja nach der Tagesform und dem Interesse des Kindes.

Bis 8:00 Uhr herrscht eine ruhige Atmosphäre, die Kinder kommen an.

8:00 Uhr Frühstück. Gefrühstückt wird nur mit den Kindern, die Eltern sind schon weg oder werden schon ein paar Minuten vorher dazu verleitet sich von dem Kind zu verabschieden.

Ab 8:30 Uhr werden die Hände und Mund gewaschen und aufs Töpfchen gegangen.

8:45 Uhr werden die Spiele und Tänzchen eingeleitet oder Lieder gesungen. Danach dürfen sich die Kinder mit meiner Unterstützung etwas zum Spielen aussuchen. Es wird gepuzzelt, gemalt, gebastelt wobei die Jahreszeiten befolgt werden.

Ab 11:15 Uhr gibt es Mittagessen, das schon morgens um 6:30 Uhr zubereitet wird. Hände waschen und aufs Töpfchen gehen.

Ab 12:15 Uhr erfolgt die Bettruhe. Jetzt dürfen die Kinder schlafen oder sich bis 14:00 Uhr ausruhen.

Um 14:00 Uhr werden sie geweckt, gewindelt oder dürfen noch einmal aufs Töpfchen. Sie werden gekämmt und falls nötig eingecremt.

Ab 14:45 Uhr gibt es Vesper: ein wenig Obst, Gebäck, Brot mit Marmelade oder Honig dazu Wasser oder ungesüßten Tee.

Ab 15:00 Uhr beginnt die Abholzeit.

Bis 16:30 Uhr bietet es sich an, noch ein Mal den Spielplatz aufzusuchen oder in der Einrichtung gemeinsam zu spielen.

Feste Aktivitäten in der Woche

Dienstag von 10:30 Uhr bis 11:00 Uhr (in unserer Einrichtung)

  • Alle 14 Tage Kasperletheater
  • Musikalische Früherziehung begleitet durch unseren Musikpädagogen Frank Müller
  • Montags malen wir